4. Götz Schleith

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet, habe 2 erwachsene Kinder und lebe seit meiner Geburt in Altbach. Hier fühle ich mich sehr wohl und bin in meinem Heimartort fest verwurzelt. Nach meiner Ausbildung zum Industriemechaniker habe ich Maschinenbau studiert, arbeite seit 25 Jahren als Mitglied der Geschäftsleitung in einem mittelständischen Familienunternehmen und beschäftige mit weltweit mit Industriemontagen und dem Bewegen von schweren und schwersten Lasten. Das Ehrenamt ist mir sehr wichtig, da es zu einem guten Miteinander in der Ortsgemeinschaft unbedingt nötig ist. Seit meiner Kindheit bin ich im CVJM aktiv, seit vielen Jahren auch bei der Altbacher Feuerwehr. Als Mitglied beim Musikverein und beim Obst- und Gartenbauverein helfe ich mit wo man mich braucht.

Bei der Pflege meiner Obstwiesen kann ich gut entspannen, der Erhalt unserer historischen und einzigartigen Landschaft am Schurwaldrand liegt mir am Herzen. Seit 2014 gehöre ich dem Altbacher Gemeinderat an und habe das Gremium in seiner Gesamtheit als konstruktiv und lösungsorientiert erlebt. Kontroverse Diskussionen und verschiedene Meinungen gehören dazu, am Ende zählt aber der gemeinsame Blick auf unseren Heimatort.

UWV Unabhängig – Willensstark - Vor Ort

1) Altbach leidet unter dem Steuerausfall des Kraftwerks. Auf dem Decoma-Gelände läuft gerade der Abriss, was Neuansiedlungen im Industriegebiet ermöglicht. Wie sehen Sie dessen Entwicklung, um mehr Gewerbesteuerzahler zu gewinnen?

Der Gemeinderat hat mit einem guten Bebauungsplan den Weg für die Ansiedlung neuer Betriebe bereitet. Auch im Umfeld gibt es noch Flächen, auf denen Betriebe angesiedelt werden können. Das neue Gremium hat die Aufgabe, gemeinsam mit der Verwaltung die dort fest gefahrenen Gespräche mit den Eigentümern schnell wieder aufzunehmen. Daran zu glauben, dass die EnBW Flächen des Kraftwerkes abgibt halte ich für utopisch. Wichtig ist die Ansiedlung nachhaltiger und langfristiger Branchen mit einer guten Durchmischung. Die Altbacher Veraltung muss mit dem neuen Gremium attraktive Angebote ausarbeiten und Firmen für Altbach begeistern. Neben der Gewerbesteuer ist aber auch die Anzahl der Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze zu berücksichtigen.

2) Der großflächige Bebauungsplan Schurwaldstraße ist derzeit in der Bevölkerung umstritten. Wie weit soll die Innenentwicklung gehen, welches Maß an Verdichtung ist angemessen?

Wenn man von Deizisau nach Altbach fährt, nimmt man eine harmonische Bebauung und ein stimmiges Bild wahr. Das gilt es zu erhalten. Ich bin der Meinung, dass die große Lösung des Bebauungsplanes richtig ist und eine humane und sinnvolle Nachverdichtung in diesem Gebiet möglich ist. Riesenbauten dürfen nicht entstehen. Die Einsprüche sind ernst zu nehmen, zu bewerten und nun zu diskutieren. Hier gibt es sicher gute Hinweise die womöglich in den finalen B-Plan einfließen könnten. Altbach hat viel zu wenig Gemarkung um weitere Baugebiete ausweisen zu können. Der Erhalt unserer Kulturlandschaft und Streuobstwiesen darf nicht vernachlässigt werden, Wachstum darf nicht nur durch weitere Flächenversiegelung generiert werden.

3) Die Entwicklung des Pflegeheims auf dem Hammelehle-Gelände und die Neunutzung des alten Rathauses stehen an, ebenso die Neunutzung des „Schlösschens“ mit dem früheren Sitzungssaal. Wie sehen Sie die Weiterentwicklung dieser drei Gebäude?

Das Pflegeheim ist ein gutes und wichtiges Projekt. Alles in allem eine gute Lösung, zumal auch öffentliche Parkplätze entstehen, die das Areal bei der Gemeindehalle entlasten. Das "mittlere Rathaus" ist verkauft, der neue Besitzer zieht dort mit seiner Steuerberatungsgesellschaft ein. Das ist gut und bringt eine vernünftige und nachhaltige Belebung in dieses Quartier. Das Schlösschen darf in keinem Fall verkauft werden. 1840 wurde das Gebäude auf dem Schurwald abgetragen und in Altbach wieder errichtet, eine techn. Meisterleistung.

Ich kann mir Räume für Vereine oder eine Eisdiele vorstellen. Die Gemeinde kann Trauungen in historischem Ambiente anbieten. Das klappt in Wäschenbeuren seit Jahren sehr gut und bringt solide Einnahmen.